UrGEstein verlässt die GE-Bühne

Thomas Kniesel
© GEsamtschule Waltrop

Am 31. Janu­ar 2024 geht Tho­mas Knie­sel, nach über 30 Jah­ren an unse­rer Schu­le, in den soge­nann­ten Ruhe­stand. Damit ver­lässt einer der dienst­äl­te­sten und untrenn­bar mit der Erfolgs­ge­schich­te der GEsamt­schu­le Wal­trop ver­bun­de­ner Kol­le­ge sei­nen Arbeits­platz. Unver­wech­sel­bar präg­te er in sei­ner unauf­ge­reg­ten Art Gene­ra­tio­nen von Schü­le­rin­nen und Schü­lern. Dass das Wort »prä­gen« pas­send gewählt ist, bele­gen die unzäh­li­gen blei­ben­den Kon­tak­te zu unse­ren Ehe­ma­li­gen. Die Erfolgs­sto­ry der »Bil­dungs­schicht« mit ange­schlos­se­nem Ehe­ma­li­gen­tref­fen wäre ohne sei­nen lan­gen Draht zu Schü­lern und Kol­le­gen sowie sei­nem Ein­satz nicht denk­bar.

»Klo­kon­zert« unver­ges­sen

Natür­lich ist und bleibt der gelern­te Reli­gi­ons- und Sport­leh­rer auch mit sei­ner coo­len Art des Unter­rich­tens und Erzie­hens in Erin­ne­rung. Unver­ges­sen bleibt allen Anwe­sen­den da das legen­dä­re »Klo­kon­zert« mit über 150 begei­ster­ten Ski­kids in den öster­rei­chi­schen Alpen. Da gelang es ihm mit, sei­ner Stim­me und Klamp­fe die erst unwil­li­gen Schü­le­rin­nen und Schü­ler vom Heim­weg zu über­zeu­gen. Deren Ein­sicht ent­stand, als sei­ne Gitar­re, die als Drums genutz­te Klo­schüs­sel und die unge­wöhn­li­che Loca­ti­on eine Kon­zert­stim­mung erzeug­ten, die den Heim­weg in Zwei­er­rei­hen logisch und unver­gess­lich wer­den ließ.

»Gym­na­sia­le Ober­stu­fe« geprägt

Viel­leicht sind es die­se über­ra­schen­den und krea­ti­ven Gei­stes­blit­ze, gepaart mit sei­nem ruhi­gen Arbei­ten, die den Erfolg und die Beliebt­heit von Tho­mas Knie­sel aus­ma­chen. Mit die­ser Mischung gelang es dem Bera­tungs­leh­rer und spä­te­ren Lei­ter der »Gym­na­sia­len Ober­stu­fe«, die­se zu prä­gen und zu füh­ren. Die in den letz­ten Jah­ren ste­tig gestie­ge­nen Zah­len bei Anmel­dun­gen und erfolg­rei­chen Abschlüs­se an unse­rer Ober­stu­fe bele­gen die Qua­li­tät sei­ner Arbeit.

Büh­nen­wech­sel

Nun über­lässt Tho­mas Knie­sel die­se Büh­ne sei­nen Nach­fol­gern. Er, so ließ er sein Kol­le­gi­um wis­sen, wird sich ab sofort ande­ren klei­nen und gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen stel­len! Die gro­ße Show­büh­ne bleibt ihm als Mit­glied der »3 Niko­läu­se« aber erhal­ten. Dort kann er sei­nem gro­ßen Publi­kum fast unge­bremst, mit Charme und Perl­mutt, auf der Tour 2024 wei­ter kräf­tig ein­hei­zen. In die­sem Sin­ne: „Mit Pfef­fer­minz bist Du der Prinz!“

Alles Gute, Tho­mas! Und ver­giss Dei­ne Schu­le nicht!