Bald wird GEgärtnert!

GE-News
© AINFACH.com

Die Idee, mit einem pro­fes­sio­nel­len Part­ner das Atri­um am Cowor­king neu zu gestal­ten und so einen wei­te­ren attrak­ti­ven Lern- und Auf­ent­halts­ort an unse­rer GEsamt­schu­le anzu­bie­ten, gibt es schon län­ger. So wur­den vor eini­gen Jah­ren bereits ein Weg und eine Ter­ras­se gepfla­stert, eine Trocken­stein­mau­er ange­legt und auch eine Teich­ge­stal­tung wur­de mehr­mals ange­gan­gen. Lei­der waren dies nur ein­ma­li­ge Aktio­nen oder Work­shops, denen gewünsch­te Nach­hal­tig­keit fehl­ten. Eine kon­ti­nu­ier­li­che Gestal­tung, Ent­wick­lung und Pfle­ge des durch­aus attrak­ti­ven Außen­be­reichs gelang uns mit eige­nen Kräf­ten jedoch nicht.

Durch gemein­sa­me Anstren­gun­gen des Tech­nik­zen­trums und unse­res Medi­en­part­ners AINFACH.com gelang es, mit der KRAMER Fir­men­grup­pe einen an einer lang­fri­sti­gen Koope­ra­ti­on mit der GEsamt­schu­le inter­es­sier­ten Part­ner zu gewin­nen. Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch tra­fen sich daher Chri­stoph Zim­mer, Pro­ku­rist und Bau­lei­ter der Robert KRAMER Gar­ten- & Land­schafts­bau GmbH, Sver­re Erne­sti aus der 8a, MINT-Koor­di­na­tor Ahmet Akbu­lut und Micha­el Ogier­mann als Ver­tre­ter der durch eine Klas­sen­ar­beit ver­hin­der­ten Ver­tre­te­rin­nen des Cowor­king-Teams 9/10.

GE-News
© AINFACH.com

Bei leich­tem Nie­sel­wet­ter wur­de der Ort des Vor­ha­bens begut­ach­tet und das vor­han­de­ne Poten­zi­al mit den Mög­lich­kei­ten abge­gli­chen. Schnell wur­de klar, dass hier eine gründ­li­che Pla­nung die Grund­la­ge bil­den muss und dann ein Team aus Azu­bis des Wal­tro­per GaLa-Unter­neh­mens und inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern das Vor­ha­ben ange­hen wird. „Mate­ri­al soll­te nicht das Pro­blem sein”, so Chri­stoph Zim­mer und die nöti­ge kon­ti­nu­ier­li­che Unter­richts­struk­tur ist durch den »BoPu« gege­ben. Mon­tags und mitt­wochs kann dann regel­mä­ßig im Atri­um GEgärt­nert wer­den. Eine Pro­jekt­pha­se gleich nach den Som­mer­fe­ri­en soll im August den vor­ab getrof­fe­nen Pla­nun­gen einen kräf­ti­gen Schub nach vorn geben.

Mit die­sem Pro­jekt und der damit ein­her­ge­hen­den Koope­ra­ti­on kann sich der lang geheg­te Wunsch nach attrak­ti­ven und gepfleg­ten Außen­be­rei­chen an der Schu­le erfül­len. Ander­seits kann mit Unter­neh­mer Robert Kra­mer ein »Ehe­ma­li­ger« unse­rer Schu­le sei­ner alten Wir­kungs­stät­te als einer der füh­ren­den Gar­ten- & Land­schafts­bau­un­ter­neh­men der Regi­on unter die Arme grei­fen und im Ide­al­fall auch gleich inter­es­sier­te und auf die­sem Wege auch bereits vor­ge­bil­de­te Aus­zu­bil­den­de fin­den. Mit die­ser Koope­ra­ti­on erhält das Tech­nik­zen­trum der GEsamt­schu­le ein wei­te­res Leucht­turm­pro­jekt in der Zusam­men­ar­beit von Schu­le und Wirt­schaft.

» www.kramer-firmengruppe.de